Punta Civetta

 

topoguide.de

Alpen Band I

   Alpen Band II

   Alpen Band III

Korsika

Gebietsübersicht

Magazin

Neuzugänge

Gratistopos

Updates

Verhauer

Sportklettern

Bildergalerie

Bestellung

Punta Civetta (Civetta) NW-Wand
“Aste-Susatti” (2.920 m)

Die „Aste“ ist eine der klassischen Nordwandtouren in der Civetta.
Sie verläuft fast durchweg an Rissen und Verschneidungen und endet im meist feuchten oder nassen Ausstiegskamin. Der Fels ist teils unzuverlässig und brüchig mit vereinzelten schönen Kletterstellen an wasserzerfressenem Fels.
Am Vorbau kam es uns so vor, als ob wir durch die Gedärme des Berges kletterten. Hier spuckt der Berg alles aus, was er nicht gebrauchen kann. Die eigentliche Tour verlangt harte Arbeit, sowohl für die Absicherung, als auch für die Kletterei selbst – hier wird nichts verschenkt. Der Fels bietet nicht den typischen Loch- und Leistenspaß wie im Großteil der Dolomiten. Vielmehr klettert man oft an Zangengriffen, Seitkäntchen und über recht reibungsarme Platten.

Mit den bisher erschienenen Führerbeschreibungen erforderte die angeblich durch Risse und Verschneidungen klar vorgegebene Linie doch noch einiges an Spürsinn (die Route führt nämlich nicht immer durch den Parallelriss, der schon von unten sichtbar ist). Mit unserem Topo und der ergänzenden Beschreibung sollte dies jedoch kein Problem mehr sein. Der Ausstiegskamin ist auch bei Nässe noch kletterbar, allerdings erfordern widrige Verhältnisse mehr Zeit und einige Vorsicht, denn Sicherungen sind eher Mangelware und mühsam anzubringen. Im „Notfalltourenbuch“ auf dem Rif. Tissi sind nicht viele Begehungen pro Jahr verzeichnet.

Schwierigkeit:

VI+/A0, recht anhaltend V und VI (VI obl.)

Kletterlänge:

Ca. 300 m Vorbau, 2 Std.; Hauptwand
ca. 530 m Kletterlänge, 8 Std.

 

Tour & Topo im Kletterführer Alpen I

AGBs   -  Bestellung  -  Datenschutz  -  Fundgrube  -  Impressum   -  Kurse  -  Legende   -  Tourenbuch  -  Über uns