Wampeter Schrofen - diverse

 

topoguide.de

Alpen Band I

   Alpen Band II

   Alpen Band III

Korsika

Gebietsübersicht

Magazin

Neuzugänge

Gratistopos

Updates

Verhauer

Sportklettern

Bildergalerie

Bestellung

Wampeter Schrofen (Mieminger) NW-Wand (ca. 1.700 m)
“Resultat” VIII (VII obl.)
“Silberschmiede” VIII- (VII- obl.)
“Digital Planning” VII (VII- obl.)
“Indian Summer” VII (VII- obl.)
“47-12” VII (VI+ obl.)

Die „Wampe“ ist ein neues Top-Sportklettergebiet in den nördlichen Kalkalpen, das von den Erschließern mit viel Engagement perfekt ausgerüstet wurde. Der Zugang ist relativ bequem, und da mindestens zwei Touren pro Tag geklettert werden können, amortisiert sich auch gut die Laufarbeit. Spätaufsteher kommen sogar noch in den Genuss einiger Sonnenstunden – oder aber eines Sommergewitters.

In den meisten Bereichen ist die Wand ziemlich steil, fantastisch griffig und nahezu immer perfekt abgesichert.

Das „Resultat“ ist eine absolute Toproute, wobei die steile Löcherwand der zweiten und dritten Seillänge besonders hervorzuheben ist. Und auch die letzte Länge fordert je nach Können gegebenenfalls ein zweimaliges Hinsehen.

Etwas leichter als das „Resultat“, jedoch nicht minder interessant ist die benachbarte „Silberschmiede“: ein Löcher- und Leistenspaß mit perfekter Absicherung. In jeder Seillänge gibt es tolle Kletterstellen mit festem Fels.

Die „Digital Planning“ ist etwas alpiner, verläuft über nicht ganz so guten Fels und verlangt in der zweiten Länge nach einigen Friends. Dafür sind die schwierigsten Stellen nicht ganz so anhaltend, und auch die Wand ist in diesem Sektor weniger steil.

In der „47–12“ findet man im unteren Teil sehr lohnende, schöne Loch- und Leistenkletterei. In der letzten Seillänge nimmt dann die Felsqualität etwas ab, jedoch ist die Kletterei dort noch mal sehr interessant.

Ein etwas alpin angehauchtes Sportkletterplaisir im eher geneigten Gelände mit teilweise etwas weiterer Absicherung, die nicht immer entschärft werden kann, ist die „Indian Summer“. Im Allgemeinen verläuft die Route zwar über festen griffigen Fels, doch in einzelnen Passagen und besonders in der ersten Länge ist etwas Vorsicht angebacht.

Schwierigkeit:

VII bis VIII (VII- obl.)

Kletterlänge:

bis 150 m, je 2-3 Std.

 

 

Unterwegs im “Resultat”.

Tour & Topo im
Kletterführer Alpen II

AGBs   -  Bestellung  -  Datenschutz  -  Fundgrube  -  Impressum   -  Kurse  -  Legende   -  Tourenbuch  -  Über uns