Rothorn

 

topoguide.de

Alpen Band I

   Alpen Band II

   Alpen Band III

Korsika

Gebietsübersicht

Magazin

Neuzugänge

Gratistopos

Updates

Verhauer

Sportklettern

Bildergalerie

Bestellung

Rothorn (Fermeltal)
SO-Wand (2.410 m) “Bons baisers de sibérie”

Scharf, schärfer, Tropfloch! Und wenn nicht Tropflöcher die Finger malträtieren, dann doch zumindest extrem rauer Fels. Das Ganze bei anhaltenden Schwierigkeiten und einer adäquaten Wandsteile. Die Kletterei selbst ist aufgrund der einheitlichen Felsstruktur nicht leicht zu lesen und oft sehr unübersichtlich, was durch viele Längenzüge nur noch unterstrichen wird. Kleinere Kletterer müssen immer wieder „Mikrokratzerli“ als Zwischengriffe akzeptieren, denn dynamisches Klettern werden angesichts der Bohrhakenabstände wohl die wenigsten bevorzugen. Zu Zeiten der Erstbegehung war dies sicher eine herausragende Leistung in Punkto Schwierigkeiten und wurde, wie damals üblich, sehr vorsichtig bewertet. Wir haben die Bewertungen der Erstbegeher um teilweise zwei Drittel Grade angehoben! Ein solides Achterniveau muss somit vorhanden sein. Wer eine Chance auf eine stilreine Begehung haben möchte, sollte schon eher im neunten Grad unterwegs sein. In der Schweiz – und nicht nur dort – zählt die Route zu den begehrtesten Sportkletterklassikern. Der Zustieg erinnert an die Wendenstöcken, verbunden mit der dafür nötigen Grundkondition, der sich beim Klettern dann auch die nötige Fingerkraft anschließen möge.

Schwierigkeit:

VIII+/IX- (VIII obl.)

Kletterlänge:

210 m, 4-5 Std.



Tourenbericht auch bei www.chmoser.ch

 

Tour & Topo im
Kletterführer Alpen II

Hier fliegt die Hornhaut...

 

AGBs   -  Bestellung  -  Datenschutz  -  Fundgrube  -  Impressum   -  Kurse  -  Legende   -  Tourenbuch  -  Über uns