Updates Band II

 

topoguide.de

Alpen Band I

   Alpen Band II

   Alpen Band III

Korsika

Gebietsübersicht

Magazin

Neuzugänge

Gratistopos

Updates

Verhauer

Sportklettern

Bildergalerie

Bestellung

Updates zum Kletterführer Alpen Band II

Seite 13 (Telefonnummern):
Die Wetteransage von Météo France hat eine neue Telefonnummer. Allerdings muss man dort die Département-Nummer kennen:
Chamonix: 74
Grenoble/Isère: 38
Briancon: 05
         ______________________________________________________________

Seite 103:
Von Mitte Juli bis Ende August ist ab Névache die Auffahrt nach Fontcouverte nur vor 9 Uhr und nach 19 Uhr möglich. Es gibt jedoch einen Shuttle-Bus, der alle 20-30 Minuten fährt.
         ______________________________________________________________

Nr. 26, Seite 104 (“Nulle part ailleurs”):
Der lockere Block in der 4. Seillänge wurde angeblich entsorgt.
         ______________________________________________________________

Seite 147 (Zahnradbahn Montenvers):
Die Bahn verkehrt in der Vor- und Nachsaison nur noch von 8.30-17.30 Uhr, im Juli und August von 8.00-18.30 Uhr. Dafür werden mittlerweile 29 EUR verrechnet (Stand 2014)... Die günstigeren Alpinistentickets wurden abgeschafft.  
         ______________________________________________________________

Seite 162 (Refuge de l’Envers des Aiguilles):
Mittlerweile (Stand 2010) gibt es ausreichend zu essen. Jedoch wird nach wie vor ohne Salz gekocht. Die Mädels bemühen sich und geben ihr Bestes... (2012 immer noch)
         ______________________________________________________________

Nr. 40, Seite 164 (L’Opium du peuple):
Nur der Form halber: Der richtige Routenname heißt: “L’Opium du peuple”.
         ______________________________________________________________

Seite 192 (Refuge de Leschaux):
Die Pächterin ist auf die Requinhütte gewechselt. Den derzeitigen Stand des Service kennen wir nicht...
         ______________________________________________________________

Nr. 52, Seite 202 (Congo Star):
Sollte es mit dem Klimawandel so weitergehen, sind die Touren nicht mehr winter-/ frühjahrstauglich, da die Schneefelder auf den Platten auf Abpfiff hängen und den Zustieg gefährden. Im Sommer bei warmen Temperaturen ist der Zustieg über den Bach nur extrem früh morgens möglich. Für den Rückweg müssen die Bergschuhe zum Gipfel getragen werden, um über den Normalweg abzuseilen (50m).
         ______________________________________________________________

Nr. 92, Seite 318 (Excalibur, Wendenstöcke):
Unsere Anregung hat gewirkt: Die alten Gammelschlingen wurden entfernt und durch Edelstahlbohrhaken ersetzt!
         ______________________________________________________________

Nr. 100, Seite 344 (Dammazwillinge “Südwestpfeiler”):
Nach Meinung eines Wiederholers tendiert die Freikletterbewertung Richtung VII.
         ______________________________________________________________

Nr. 107, Seite 364 (Danielli-Pohl):
Die Route wurde saniert.
         ______________________________________________________________

Seite 366 (Parkplatzprobleme Melchtal):
Die Situation im Melchtal spitzt sich zu. Der von uns eingezeichnete obere Parkplatz an der Materialseilbahn scheint regelmäßig überfüllt zu sein und ist möglicherweise auf Privatgrund. Parkverbotsschilder sind natürlich zu beachten. Rücksichtsvolles Verhalten gegenüber den Älplern versteht sich von selbst. Mittlerweile wird für die Straße eine Mautgebühr von 16 CHF erhoben.
         ______________________________________________________________

Nr. 131, Seite 442 (Wampeter Schrofen, “Das Resultat”):

Vielen Dank an Basti H. für diese Info zum Hakendiebstahl:
In der Route "Das Resultat" am Wampeter Schrofen fehlen in der 2ten Seillänge die letzten beiden Hakenlaschen vor der Schaukel. Man kann es natürlich noch klettern, der Abflug wäre halt dementsprechend. Danach sind alle Haken vorhanden...

Vielleicht spendiert ein Wiederholer ja mal zwei Laschen und schraubt sie wieder an.
         ______________________________________________________________

Nr. 138, Seite 466 (Großer Falzaregoturm, “The Wall”):

Vielen Dank an Julius K. für diese Info:
in der letzten und Schlüssel-SL haben wir uns schon etwas gewundert bzw. gefunden, dass es nicht die leichteste 7a aller Zeiten ist… irgendwie 5+/9- halt, der beste Grad für die Gegend… scheinbar Griffausbruch? - hier ein Newslink dazu
http://www.palatinum.info/articles/Dolos11/The_Wall.shtm .
         ______________________________________________________________

Nr. 143, Seite 482 (Love my dog):
Zum Abseilen empfiehlt sich ein 55-Meter-Doppelseil, denn die 6. Länge ist etwas mehr als 50  Meter lang.

         ______________________________________________________________

Nr. 150, Seite 500 (Crozzon di Brenta, Via delle Guide):
Nach schneereichen Wintern und schlechten Sommern (so wie 2013/14) könnten entgegen unseren Angaben doch wieder Grödel oder auch Steigeisen nötig sein!

Im Bereich der ersten Seillänge bzw. links davon hat es einen größeren Felssturz gegeben, und es wurden ca. 4-5 Meter der ersten Länge in Mitleidenschaft gezogen. Diese lassen sich aber relativ gut klettern, da dahinter ein guter Riss zum absichern (entstanden) ist.
(Vittorio M., Sommer 2015)
         ______________________________________________________________

Nr. 152, Seite 510 (Castel Alto dei Massodi, Flying Circus):
In der 7. Seillänge fehlte (Stand 2012) der in unserem Topo eingezeichnete Normalhaken. Grounder möglich.  
         ______________________________________________________________

Nr. 160, Seite 534 (Cima alle Coste, Antiscudo):
Die “Otra vez” haben wir im Frühjahr 2010 geklettert und schlagen folgende Bewertungen vor: 1. SL 7-/7, 2. SL 8, 3. SL 8-.  
         ______________________________________________________________

Seite 556 (Mandrea):
Bei unserem Besuch an Ostern 2010 haben sich leider einige deutschsprachige Seilschaften ziemlich daneben benommen. Wer in diesem Gebiet in Privatbesitz nicht auf seine laute Musik und Partystimmung verzichten will, braucht sich nicht zu wundern, wenn die Zufahrt demnächst gesperrt wird!  
         ______________________________________________________________

Nr. 178, Seite 580 (Oasi del silencio):
Es wurde ein neuer Ausstieg eingerichtet, der nunmehr etwas leichter als das Original frei kletterbar sein soll.


  

AGBs  -  Bestellung  -  Datenschutz   -  Fundgrube  -  Impressum  -  Kurse  -  Legende  -  Tourenbuch  -  Über uns