Fughiccia

 

topoguide.de

Alpen Band I

   Alpen Band II

   Alpen Band III

Korsika

Gebietsübersicht

Magazin

Neuzugänge

Gratistopos

Updates

Verhauer

Sportklettern

Bildergalerie

Bestellung

Fughiccia (Korsika; Calacuccia) (1.579 m)
O-Wand “Pietra di Luna”
SW-Wand “Tsunami”

„Terrain d’Aventure“ – frei übersetzt: Abenteuerland. Hier sind wir in einem der entlegensten Winkel Korsikas mit wild-schönem kargen Weideland. Schon die Auffahrt durch das „Niolu“ nach Calacuccia und weiter zur Bocca Aleri rechtfertigt den Besuch. Der Charakter beider Touren wird durch die Abgeschiedenheit und Ruhe dieses Ortes noch verstärkt. An dieser Stelle sei auch auf die damit verbundenen Risiken hingewiesen! Die Kletterschwierigkeiten vor allem auf den derb gesicherten Platten sollte man im Griff haben bzw. psychisch belastbar sein. Notruf zwecklos!

Auf dem Weg zur Bocca Aleri.

Während die „Pietra di Luna“ abwechslungsreich durch Verschneidungen, einen Ganzkörperriss und über meist schöne Plattenpassagen verläuft, ist die „Tsunami“ nicht nur durch die spärliche Absicherung etwas herber. Zumindest in der ersten Seillänge können die Runouts mit Friends im rechten Riss bei entsprechender Seilführung aber etwas entschärft werden. Am Ausstieg beider Touren wartet dann ein Abseilerlebnis der Extraklasse – was schon am Zustieg bestaunt werden kann. Auf dem Rückweg hat man genug Zeit den Tag Revue passieren zu lassen, und sicher bleibt dieses Abenteuer im Gegensatz zu mancher Fast-Food-Tour lange im Gedächtnis haften.  

Schwierigkeit:

beide Touren: VII+ (VIII- obl.)

Kletterlänge:

“Pietra”:     195 m, 4 Std.
“Tsunami”: 165 m, 3 Std.
 

Auf den Platten der “Tsunami”.

Abendstimmung an der Bocca a Croce.

 

Beim Abseilen lauert die Tafoni-Spinne.

 

AGBs  -  Bestellung  -  Datenschutz   -  Fundgrube  -  Impressum  -  Kurse  -  Legende  -  Tourenbuch  -  Über uns